Limtax® Invoice 2017 - Netzwerkinstallation

Sie können dieses Programm auch in einem Netzwerk einsetzen, um von mehreren PCs auf den zentralen bzw. selben Datenbestand zuzugreifen.

Dabei können Sie diese Software entweder auf einem Haupt-PC, auf einem Server oder auf einer Netzwerkfestplatte installieren und von mehreren PCs auf dieselben Daten zugreifen (beispielsweise eine Rechnung einsehen, die auf einem anderen PC erstellt wurde).

Die Anzahl der möglichen Aktivierungen auf weiteren PCs können Sie für 39 € für zwei PCs erweitern (also Ihre Hauptlizenz auf dem PC 1 plus die Erweiterung der Aktivierungen). Diese Erweiterung können Sie direkt von den Client-PCs nach der Installation durchführen.

 

Beispiel - Haupt-PC / Server & Clients

Sie haben ein Haupt-PC bzw. ein Server und mehrere weitere PCs, die auf den zentralen Datenbestand zugreifen sollen.

 

Installation auf dem Haupt-PC / Server
  • Installieren Sie das Programm zunächst auf dem Haupt-PC.
    Hinweis: Auf dem Haupt-PC kann die Software ebenfalls genutzt werden.
  • Geben Sie den Installationsordner im Netzwerk frei.
    Bei der Standard-Installation müsste man den folgenden Ordner freigeben: C:\Program Files (x86)\Limtax\
Installation auf den Clients
  • Starten Sie die Installation und geben Sie bei der Installation den freigegebenen Ordner an, den Sie zuvor auf dem Haupt-PC freigegeben haben.
    Beispiel: \\HauptComputerName\Limtax\Invoice\2017\
Wichtige Hinweise zum Installations-Pfad

Bitte geben Sie kein Netzlaufwerk und auch keine IP-Adresse sondern den UNC-Pfad an.
Beispielsweise so: \\HauptComputerName\Limtax\Invoice\2017\

Wenn Sie den Daten-Pfad nach der Installation ändern möchten, dann deinstallieren Sie die Software und starten Sie die Installation noch einmal - dabei können Sie einen neuen Pfad angeben.
Anmerkung: Falls Sie einen NAS-Server einsetzen

Wenn Sie einen NAS-Server einsetzen, dann kann es sein, dass der Zugriff auf die Datenbank langsamer wird als der Zugriff auf einen "Normaler-PC"-Server. Es gibt verschiedene NAS-Server - darunter NAS-Server, die stromsparend konstruiert sind und für Datenbanken nicht unbedingt geeignet sind (bei diesen ist zwar die Übertragungsrate der Festlatte „schnell“, dafür ist jedoch die Latenzzeit/Zugriffszeit hoch und damit langsam für Datenbanken).

Falls Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr NAS-Server für diese Datenbank schnell genug ist, testen Sie diese Software in Ihrem Netzwerk aus, bevor Sie die Netzwerk-Erweiterung erwerben. Die Software können Sie auf dieser Webseite in Ihrem Profil downloaden. Legen Sie dazu ein Konto an, falls Sie noch kein Konto angelegt haben.
lqpl Invoice Client Server Beispiel

 

Beispiel - Netzwerkfestplatte & Clients

Sie haben eine Netzwerkfestplatte (NAS) und mehrere weitere PCs, die auf den zentralen Datenbestand zugreifen sollen.

Geben Sie zunächst auf der Netzwerkfestplatte ein Ordner frei (z.B. "Limtax"). Danach können Sie dieses Programm auf den PCs installieren. Bei der Installation auf den PCs geben Sie den Datenpfad an, den Sie auf der Netzwerkfestplatte freigegeben haben (z.B. \\NAS-HDD\Limtax\Invoice\2017\).

lqpl Invoice Client Server Beispiel